One Of These Days

Senara’s (entspannte) Meckerecke

Archiv für November, 2007

Ein neues Wochenende…

… und man mag es kaum glauben. Ich hab Pläne. Abgesehen von einsamen Shoppingtouren oder putzen. Naja, gut… Putzen muß ich auch, aber das wird sich auf den Flur beschränken. Nebenbei, erwähnte ich daß der stellvertretende Hausmeister kein Stellvertreter mehr ist? Ich glaube nicht. Der kann sich jetzt jedenfalls ganz in Ruhe die Beine vertreten und brauch dabei nicht mehr darauf achten ob bei mir alles dreckig ist. Und wenn er es doch tut, dann krieg ich es wenigstens nicht mehr mit. Juhuuuu. Wie das passiert ist, ich habe keine Ahnung. Ist ja auch egal. Hauptsache ich kann wieder so schlampig sein wie ich will. Nicht daß es jemals wirklich anders gewesen wäre 😉

Nun aber zurück zu meinen Plänen: Ich werd mir evtl. ein Volleyball-Spiel angucken und viel wichtiger: Ich geh Samstag Abend tanzen!!!!!!!!!!! Juhuuuuuuuuuuuuu! Gut, der Laden ist jetzt nicht unbedingt das Etablissement in dem ich mich sonst sehen lassen würde, aber mittlerweile bin ich nicht mehr anspruchsvoll. Da wird dann eben oben so lange was rein gekippt bis mir dir Musik gefällt. Ich habe mich gestern sogar zu dem wagemutigen Spruch hinreißen lassen, daß ich schon so verzweifelt wäre daß ich zu Schlagern tanzen würde. Aber das war nur ein Spruch. Das fehlt mir noch… Die letzte Phase war schon schlimm genug für meine Lieben. Nicht daß diese Phase schon wirklich vorbei wäre, aber ich arbeite dran. Ehrlich…

Apportieren

Wen der Titel wundert, der darf sich hier gern mal informieren… Okay… vier Wünsche… das ist einer mehr als ich vorbereitet war…

1: Der perfekte Mann möge sich doch bitte endlich für mich entscheiden.

2: Bis an mein Lebensende genug Geld verdienen damit ich vernünftig leben kann.

3: Der Klischeéwunsch: Alle meine Lieben (inkl. moi) möchten doch bitte glücklich und gesund sein/ bleiben

4: Der Klischéewunsch 2: Weltfrieden *barbiemäßiges Grinsen*

Abgesehen davon wieder mal nicht viel Neues. Naja… vom Zickenkrieg in meiner Wohnung berichte ich vielleicht ein anderes Mal. Kennern dieser Seite sei gesagt, daß wenigstens in der Küche Ruhe herrscht. Und meine Mama war bis eben mit ihrem Spike da. Wir hatten viel Spaß mit dem kleinen Stinker. Und bald hab ich Urlaub. Aber ich sag erst hinterher wann, weil ich dann ja auch weg bin. Und ich bin ja paranoid… Nicht daß jemand auf die Idee kommt meine Wohnung leer zu räumen…

Ach ja… und wem werf ich denn das Stöckchen zu?! In der Theorie dem Martin, auch wenn der keinen Blog hat. Und meiner Mama und meinem Papa… joah… und dem Dennis natürlich… hab ich so viele Stöcke überhaupt?!

Turnschuhe des Grauens

Und wieder ist Sonntag Abend. Und wieder blicke ich fassungslos auf dieses Wochenende zurück. Ich war mutig, bin doch wieder allein shoppen gewesen. Im Rhein-Ruhr-Zentrum. War ja schon so lang nicht mehr da… oder hab nach Schuhen gesucht… Wie erwartet war es ein Drama. Ich bin fast von einem Opa umgefahren worden, der seine Frau im Rollstuhl vor sich her geschoben hat. Tussen haben mich angestarrt und ein Typ dem ich die Tür aufgehalten habe war der Meinung ich würde ihn damit angraben wollen und hat mir nachgepfiffen und verfolgte mich. Zum Glück steuer ich als erstes immer die Toiletten an. Ist schon fast wie ein Zwang. Naja, eigentlich ist es ein Zwang. Ich hab nun mal ne schwache Blase… Aber zurück zu den Turnschuhen. Ich hatte die große Wahl zwischen: weiß mit gold, weiß mit silber und weiß mit rosa, schwarz mit albernen Totenköpfen, schwarz mit rosa, schwarz mit Strasstotenkopf (!) oder Herrenturnschuhen. Ich wollte letztere. Aber anscheinend haben alle Männer kleine Füße bekommen und es gab keine in meiner Größe. Mal abgesehen davon daß die einzigen Damen(turn)schuhe die mir gefallen haben auch nicht mehr in meiner Größe da waren. Also habe ich wie immer das nächstbeste gekauft. Sie sind schwarz mit silber und haben ein albernes asiatisches (wasnochzubeweisenwäre…) Zeichen an der Seite, das man aufgrund der Länge meiner Hosen zum Glück nie sehen wird. Ich darf nur nicht mehr die Beine überschlagen. Aber so kann ich mich schon mal auf meine künstliche Hüfte vorbereiten. In diesem Sinne…

Heute war ich dann noch mit Juvi auf dem Kamener Büchermarkt. Da gab es Bücher zum Kilopreis von 3 €… Ich habe sieben Bücher zum Preis von 5 € ergattert und wer mag kann jetzt das Durchschnittsgewicht selbiger ausrechnen. Um unsere Beute gebührend zu feiern sind wir noch kurz mit Kai in ein Café eingekehrt und mußten uns dann auch schon bald wieder los. Aber diesmal dauert das Wiedersehen mit Kai ja nicht ganz so lang. Der Gute kommt mich nämlich das erste Dezemberwochenende besuchen. Wir bestimmt spaßig 🙂

Neverending Drama

Es ist doch echt unglaublich… Meine Theorie scheint tatsächlich wahr zu sein. Ich hab heut morgen mit Schrecken feststellen müssen daß meine Turnschuhe den Geist aufgegeben haben. Ich hab nasse Füße bekommen und nein, ich bin nicht durch Pfützen gesprungen wie ich es sonst schon mal gerne tu. Also der spontane Entschluß nach der Arbeit „kurz“ in die Stadt fahren und „mal eben“ ein neues Paar Turnschuhe besorgen… Na, wer ahnt es? ES GIBT KEINE VERFLUCHTEN TURNSCHUHE MEHR!!! Jedenfalls nicht für Frauen. Da gibt es Leder oder ähnliches das geformt ist wie ein Turnschuh und das ein Stück Pappe zur Sohle hat. Hallo? Da kann ich ja gleich barfuß laufen. Gut, ich bin jetzt nur in 3 Läden gewesen, dann hab ich aufgegeben und wollte einen Frustkauf machen. Aber sogar das war mir vergönnt. Auflaufformen sind auch out wenn ich eine haben will. *seufz* Aber ich war stark. Ich habe mir keine unnötige Kosmetik gekauft… nein… wirklich nicht… Warum ich bei dm war? Das ist… einfache Bodylotion… ja. Jedenfalls werd ich dann morgen wohl mal wieder das Rhein-Ruhr-Zentrum stürmen. Ich freu mich 😦 Und wenn ich da nix find werd ich eben die ganzen Zeit in meinen Stiefeletten rumrennen, bis es wieder vernünftige Turnschuhe gibt. So.

Dekadenz oder: Der Shoppingwahn geht weiter

Diese Woche ist endlich mal wieder ein bißchen was passiert. Zunächst mal habe ich offiziell jetzt ein Sparbuch um mir in hoffentlich naher Zukunft ein paar Wünsche zu erfüllen wie: ein Auto, einen Irland-Urlaub 😉 oder bei Gelegenheit mal wieder einen Umzug. Und genau in dieser Reihenfolge. Des weiteren bin ich mit einem Freund am Dienstag Essen gewesen und danach sind wir zu Dieter Nuhr gegangen. Sehr genial. Was allerdings sehr auffällt ist die Einfachheit der Menschen. Die politischen Witze wurden dankbar aufgenommen, aber gekocht hat der Saal als es um Darmtätigkeiten ging. Ich glaube weitere Kommentare erübrigen sich. Mittwoch war ich bei Juvi zum Essen eingeladen und durfte auch jemanden mitbringen. Ich glaube für die Gastgeber war der Abend… ähm… eine Offenbarung?! Ja, ich glaube gerade Fabian hat seinen Horizont gewaltig erweitert…

Und was das Shopping angeht: Diesmal war ich bei Ebay unterwegs. Sehr angenehm. Die Anreise ist kurz, man ist allein, keiner rempelt und man findet meist alles was man will. Und wenn man etwas vergißt, ist es kein Problem nochmal kurz zurückzugehen. Jedenfalls habe ich diesmal 2 Paar Ohrringe ergattert. Über den Preis reden wir hier jetzt nicht. Nur so viel: Wenn ich so weiter mache, dann wird das mit dem Auto zum Geburtstag doch nichts… Aber was soll’s. Vielleicht kann ich meinen aktuellen Fahrservice ja doch noch erweitern.