One Of These Days

Senara’s (entspannte) Meckerecke

Adios Gran Canaria, Hallo Alltag :(

Falls es nicht aufgefallen ist: Ich war weg. Jupp. Und wie man sieht: ich bin wieder da. Und was soll ich groß erzählen, es war toll. Sonne, Palmen, Sand, noch mehr Sonne, Wind, noch viel mehr Sand und Unmengen an deutschen Rentern. Fertig. Nicht gut? Na, okay… Los gehts:

Mittwoch, 05.12.07

Der Wecker klingelt viel zu früh. Gepackt ist zum Glück schon. Auf dem Weg zum Flughafen (mit der Bahn…) friere ich trotz Rollkragenpulli, Winterjacke und Schal. Am Flughafen einchecken, einsteigen. Losfliegen. Ankommen. Kaum aus dem Flughafengebäude raus fing ich an unkontrolliert zu schwitzen. Die Spanier betrachten mich in meinem Rollkragenpulli mit einem hämischen Grinsen. Im Hotel angekommen stellen wir fest daß meine Mutter wohl die Jüngste ist. Abgesehen von mir natürlich. Wär ja sonst seltsam… „Kurzer“ Erkundungsspaziergang nach Auspacken. Sonnen. Abendessen. Nochmal Erkundung. Schlafen gehen.

Donnerstag, 06.12.07

Von seltsamem Gemurmel auf der Terasse geweckt werden. Freudig aufspringen weil es ja der Nikolaus sein könnte. Aber nein, es sind nur die Grufties die mit Hilfe ihrer Handtücher schon mal die Liegen reservieren (… ich hab es bis dato für einen Mythos gehalten) Kurzer Blick auf die Uhr. Viel zu früh. Wieder hin gelegt. Später Frühstück. Langer Spaziergang inklusive versuchtem Shopping (jaja, es läßt mich nicht los). Abendessen. Schlafen gehen.

Freitag, 07.12.07

s.o. ohne Nikolaus. Versuch nach Las Palmas zu kommen. Irgendwo gelandet, aber bestimmt nicht in Las Palmas. Shoppingversuch. Zurück gefahren. Nen Rock, ne kurze Hose und n Jäckchen ergattern. Spät zu Abend gegessen. Schlafen.

Samstag, 08.12.07

s.o. Erkundung der Wanderdünen von Maspalomas. Paniert werden. Spaziergang am Strand. Dringend den Sand loswerden. Auswärts essen gewesen. Spanischem Kellner nen Korb gegeben. Plan tanzen zu gehen verworfen. Schlafen.

Sonntag, 09.12.07

Zwei Liegen mit Handtüchern reserviert. Frühstück. Sonnen am Pool. Drinnen abkühlen. Spaziergang am Strand. Sonnen am Pool. Schwimmen im Pool (damn, kälter als das Meer) Trocknen. Koffer packen. Abendessen. *zensiert* Schlafen.

Montag, 10.12.07

Frühstück. Abreise. Schwitzen in Rollkragenpulli. Einchecken. Mehr schwitzen. Einsteigen. Abfliegen. Ankommen. Frieren in Rollkragenpulli, Jacke und Schal. Schlafen.

Gesamtresumeé: Leichter Sonnenbrand am oberen Rücken (juckend), leichte Bräune, diverse Sommersprossen, *zensiert*

Advertisements

1 Kommentar»

  juvi wrote @

*zensiert* *fg*


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: