One Of These Days

Senara’s (entspannte) Meckerecke

Neuerungen im Hause

Es war mal wieder so weit. Ein technisches Gerät hier hat den Geist aufgegeben und mußte unsere Gemeinschaft verlassen. Wer möchte raten?! Es war wieder ein Fernseher. Das ist, seit ich hier wohne ( im Dezemeber 2 Jahre) der 2. Fernseher… Was passiert ist, ich habe keine Ahnung. Plötzlich machte es *pling* und kein Bild war mehr zu sehen. Und wenn ich doch versuchte ihn an zu machen, dann klackerte es nur so vor sich hin. Wie dem auch sei, ich gucke eh nicht mehr fern. Außer zur Simpsons-Zeit steht das Ding dementsprechend nur platzraubend rum. Heißt: ich hatte auch nicht vor mir einen neuen zu kaufen. Interessanterweise war aber schnell ein Sponsor gefunden. Über die Hintergründe halte ich mich hier mal geschlossen, außer nochmals: Danke 😉 Nun bin ich also im Besitz eines nagelneuen „Flatscreen“-Fernsehers… der hoffentlich etwas länger als ein Jahr durchhält. Wobei, selbst wenn nicht: da is ja wenigstens Garantie drauf!

Aktueller ist die Tatsache daß wir ein neues Haustürschloß bekommen sollen/ sollten. Laut Aushang in der Woche vom 4. bis 10. August. Wie nicht anders erwartet tat sich nichts. Meine Nachbarin scherzte schon daß wir das Schloß wohl am Sonntag bekämen. War aber auch nicht der Fall. Immerhin hatten wir am Samstag schon mal die Schlüssel bekommen, welche ich vorsorglich jeden Tag mit in meine Handtasche gepackt hatte.

Heute dann, ganz aktuell, bin ich mit einem Arbeitskollegen zu Ikea gefahren um mir endlich mal ein vernünftiges Bücherregal zu kaufen. (ja, das waren „Ikea“ und „vernünftig“ in einem Satz) Natürlich bin ich letztlich bei Billy gelandet, aber egal. Als wir endlich bei mir zu Hause ankamen und Herr L. schon mal das Regal aus dem Kofferraum hievte bin ich vorgelaufen um uns den Weg frei zu räumen, sprich: alle Türen auf zu schließen. Mit dem Kommentar: bei meinem Glück haben die heute das Schloß gewechselt und wir stehen mit dem Regal vor der Tür und ich finde den richtigen Schlüssel nicht. Und siehe da, ich hatte Recht. Wie dem auch sei, der weitere Transport verlief harmlos, der Kollege wünschte mir viel Erfolg bzw. Glück beim Aufbau und ich war mit meiner Errungenschaft allein. Und auf dem Trockenen. Bevor der Kampf begann wollte ich mir also noch kurz was zu trinken holen. Auch kein Thema. Bis ich vor der Haustür stand… mit dem alten Schlüssel…

Wenigstens hab ich meinen persönlichen Aufbaurekord gebrochen. 30 Minuten und das Regal stand an seinem vorgesehenen Platz und das ganz ohne Verletzungen meinerseits 😀

PS: Bald gibt es bestimmt weitere Abenteuer aus dem Hause Technik. Der Trockner verhält sich merkwürdig.

Advertisements

No comments yet»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: