One Of These Days

Senara’s (entspannte) Meckerecke

Geburtstage und ihre Bedeutung

Ist jemandem was aufgefallen? Na? Dieser Blog hat nun schon 3 meiner Geburtstage mit erlebt und ich habe bisher eigentlich jedes Mal und auch so zwischendurch über das älter werden sowie meine Mid-Life-Crisis lamentiert. Dieses Jahr ist das komplett ausgefallen. Jedenfalls online. Die Krise war aber trotzdem da. Juvi und ich haben beschlossen daß wir rückwärts zählen, somit bin ich also stolze 24 geworden *strahlt* Aber das wollte ich gar nicht loswerden. Mir geht es eher darum, daß ich die Krisenstimmung dieses Jahr genutzt habe um ein wenig zu reflektieren. Speziell weil mich fast jeder fragt ob ich denn feiern würde. Was übrigens nicht der Fall war und auch nicht sein wird bis zu meinem 30. Zum Glück ist der noch mindestens 10 Jahre nicht fällig. Aber ich drifte wieder ab. Jedenfalls habe ich mich dann wiederum gefragt: warum feiert man eigentlich seinen Geburtstag? Also, warum ist man selber der Organisator? Ich meine, man selber hat doch in dem Sinne nichts zu feiern. Gut, man ist da. Und man freut sich grundsätzlich auch darüber denke ich. Aber es ist ja nun mal nicht so, daß man großartig gefragt worden ist, ob man denn jetzt geboren werden möchte. Geschweige denn hat man irgend etwas großartiges zu seiner Geburt beigetragen und damit einen Grund etwas zu feiern. Meine ehemalige Gynäkologie-Lehrerin würde jetzt wahrscheinlich etwas anderes behaupten, schließlich ist so ein Geburtsvorgang für die Babies totaler Streß, weil anstrengend. Aber was ist dann eigentlich mit Kindern die per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen sind? Haben die dann überhaupt das Recht ihren Geburtstag zu feiern, wo die doch quasi aus dem Bauch raus geschnitten werden, während wir uns durch diesen engen Kanal pressen lassen müssen?! Was ich jetzt damit sagen möchte ist einfach nur folgendes: eigentlich läßt man doch nur feiern und braucht selber doch gar nicht bei der Feier anwesend sein. Schließlich sind es die anderen die sich freuen daß es einen auf die Erde verschlagen hat. Und man selber feiert nur, weil sich die anderen so darüber freuen daß es einen gibt. Das finde ich eine schöne Vorstellung. An dieser Stelle also einen herzlichen Dank an alle, die mich angerufen, mir getextet und emails geschrieben haben. Ich habe mich sehr gefreut daß ihr alle an mich gedacht habt. Und vor allem daß nicht ein einziger die böse Zahl erwähnt hat, die ich nun mit mir herum trage… Denkt dran 24!!! *hust*

Advertisements

2 Kommentare»

  Paps wrote @

Konfuzius sagt (oder war ich es selber?):
Geburtstage zählt man nicht, man feiert sie!!!

  senara wrote @

Hmm, Konfuzius hat aber auch ne Menge Müll erzählt soweit ich mich entsinne. Es heißt ja nicht umsonst: „Meine Fresse is‘ der konfus!“ Oder hab ich da jetzt was falsch abgeleitet 😀


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: