One Of These Days

Senara’s (entspannte) Meckerecke

Intrazelluläres Ödem

– Eiweiße haben mehrere positive und noch mehr negative Ladungen, mit denen sie Wasser

anziehen können, so daß sich ein Wassermantel bildet

– der Vorgang wird als Hydratation bezeichnet

– die Kraft dahinter ist als onkotischer Sog oder kolloid osmotischer Druck bekannt (abhängig von

Ladung) => je höher die Ladung desto höher der onkotische Druck, desto größer die Hydratation

– der Wassermantel besteht aus purem Wasser und wird als NLR (nicht lösender Raum) bezeichnet

– der restliche intrazelluläre Raum heißt LR (lösender Raum) da in ihm Nährstoffe gelöst sind

– durch immer größere Hydratation entsteht eine hohe Salzkonzentration im LR wodurch die Zelle

eine Osmose einleitet und Wasser zieht

– um genügend Wasser zu halten rundet sich die Zelle ab und man hat ein intrazelluläres Ödem

No comments yet»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: