One Of These Days

Senara’s (entspannte) Meckerecke

Einstein

Soviel zum Thema „Frohes neues Jahr“… Mein kleiner Einstein hat sich letzte Nacht verabschiedet. Mach’s gut mein Schweinchen!

Advertisements

Murphy ist ein Arsch

Aller Optimismus von gestern war hinüber als ich Einstein heut morgen röchelnd und apathisch im Käfig  vorgefunden hab. Nach ca. 2 Stunden im Wartezimmer des Tierarztes wurde er untersucht und mit der Diagnose Lungenentzündung durfte er wieder mit nach Hause. Ganz toll. Bitte alle ganz doll die Daumen drücken daß es ihm bald besser geht.

Nachtrag:

Die Nacht hat Einstein schonmal überstanden. Immerhin. Heute geht das Päppeln und pflegen weiter. Bitte weiterhin die Daumen drücken! Ach ja, ein frohes neues Jahr wünsch ich natürlich!

Murphy’s Law

Jaja, alles was schief gehen kann geht auch schief. Nachdem mein Monitor den Dienst quittiert hatte (WordPress berichtete), hat es ihm der Rest des Rechners am 2. Weihnachstag gleich getan… Heute war der  gute Björn hier und erklärte mir, daß ich ein neues Motherboard brauche. Ich hab ja auch nix anderes zu tun :/ Naja, netterweise kümmert sich Björn darum und ab dem 7.1. werde ich dann wieder venünftig online sein können. Nicht mehr nur über’s Netbook. Nicht daß ich das nicht mag, aber die Tastatur ist doch arg klein. Vor allem mit meinen frisch manikürten Fingernägeln. Ja, ihr habt richtig gelesen. Nachdem ich nun keine Masseurin mehr bin, hab ich tolle Fingernägel. Eine Spende der Ina-Stiftung 🙂

Ansonsten läuft bei diesem Umzug auch sonst nichts wie geplant bzw. die Planung ändert sich einfach mal alle paar Stunden. Zum Glück bin ich flexibel. Und seit heut mittag auch wieder einigermaßen entspannt. Alles wird gut, 2011 wird mindestens wieder so toll wie 2008.

Ach ja: den Fernseher kann man übrigens auch ans Netbook anschliessen 😀

Stille Nacht, Heilige Nacht…

… oder auch nicht… Ich werde an dieser Stelle mal meiner Rolle als Weihnachten-nicht-mögender Grinch gerecht und sage: HAHA, das habt ihr nun alle davon daß ihr unbedingt eine weiße Weihnacht wolltet!!!

Aber mal im Ernst, ich hoffe es hat sich keiner von euch unnötig ins Auto geschwungen und in Gefahr gebracht,  nur weil Weihnachten ist.  In diesem Sinne: Frohe Weihnachten! 🙂

 

Und weil’s so schön ironisch ist noch einer: LOL

Outing

… Ich möchte an dieser Stelle ein Bekenntnis ablegen. Ich bin ein Freak… Vor weniger als einer Stunde habe ich feststellen müssen daß mein Computer-Monitor über Nacht den Dienst quittiert hat. Vor ein paar Wochen hat er schon seltsame Geräusche gemacht, die im Laufe des Betriebs aber aufhörten und nach ein paar Tagen war sein Protest ganz verschwunden.

Wie ihr merkt, bin ich aber doch online. Wie das geht? Netbook sagt ihr? Ja, das dachte ich anfangs auch. Aber für den Alltag ist das Ding einfach zu klein. Nach dieser Feststellung hab ich auf meinem Schreibtischstuhl gesessen und bin für ein paar Minuten vor und zurück gewippt. Dann hatte ich diverse Zigaretten. Dann die Erleuchtung. Aber ohne vernünftigen Internetzugang war mir auch Buddha egal, also hab ich ihn verscheucht. Und während er so aus dem Wohnzimmerfenster sprang, fiel mein Blick auf den ungenutzten Fernseher. Meine Gedanken überschlugen sich, Fetzen wie „Mediacenter“ und „die haben alle ihren PC an den Fernseher angeschlossen“ erreichten mein Bewußtsein. Mit zittrigen Fingern hab ich also den Fernseher umgedreht um nachzusehen ob da passende Anschlüsse vorhanden sind. Das Ende der Geschichte ist, daß ich meinen Schreibtisch von allen anderen Dingen befreit habe und der riesige Fernseher dort trohnt, angeschlossen an den PC… Aber süchtig bin ich nicht! 🙂

Wtf?!?!

ICH WILL DAS AUCH KÖNNEN!!!!!!!

Rebooting Life

So, nun wird endlich mal das Geheimnis gelüftet, das mittlerweile schon keines mehr ist. Jedenfalls für die meisten von euch nicht: Ich packe meinen Koffer und verschwinde. Der Job ist gekündigt, die Wohnung und Strom ebenfalls, die ersten Kartons sind gepackt, ach und der neue Job ist natürlich auch schon in trockenen Tüchern. Allerdings wäre es zum pendeln etwas weit um mal zu erklären warum ich überhaupt die Koffer packe. Gut, wird der ein oder andere jetzt sagen. Oberhausen-Rheinhausen, das klingt als wäre das auch im Pott, das kann ja jetzt nicht so schlimm sein, das schaffen andere auch mit pendeln. Aber wir sprechen hier nicht von dem Oberhausen mit dem Centro oder dem Rheinhausen in Duisburg. Nein, es geht um ein bzw. 2 Dörfer, die so klein sind, daß sie gemeinsam eine Gemeinde bilden… noch Fragen?! Wie meinen? Wo genau jetzt? Achso, ja. Baden-Württemberg meine Lieben, das wird mein neues zu Hause. Ich bin sehr gespannt was mich dort alles erwartet.

In diesem Sinne: so long, und bis bald. Wenn ich ne Wohnung und ein Gästebett (oder Möbel überhaupt) hab, dann dürft ihr gern mal vorbeischauen und ich zeige euch die Vorzüge des Landlebens 😀